Das besondere Weihnachtsgeschenk: Spenden statt schenken

Kinder Spenden GeschenkeNun geht es in immer größeren Schritten auf das Weihnachtsfest zu und wahrscheinlich haben viele noch nicht alle Weihnachtsgeschenke für die Liebsten beisammen. Wieso dieses Jahr nicht einfach einmal etwas gutes tun als Geschenk? Was soll man dieses Jahr nur wieder verschenken? Vor dieser Frage stehen viele Bundesbürger, die für Verwandte oder Freunde ein passendes Präsent suchen. Bevor es einmal mehr ein unpersönlicher Gutschein für das Buchgeschäft oder die Parfümerie wird, kann man gerade in der Weihnachtszeit an andere denken und Gutes tun – indem man auf gegenseitige Geschenke verzichtet und stattdessen ein Hilfsprojekt unter dem eigenen Namen ins Leben ruft. Dazu kann man heute online mit wenigen Klicks eine individuelle Spendenaktion starten und über Facebook und Co. die Freunde zum Mitmachen animieren.

Verwandte und Freunde begeistern

Viel Mühe macht dies nicht: Das eigene Projekt ist mit wenigen Mausklicks eingerichtet und kann per Mail, SMS, Facebook oder Twitter im Freundes- und Bekanntenkreis bekannt gemacht werden. Spezielle Online-Tools, etwa auf www.aktion-deutschland-hilft.de unter dem Button „Aktiv helfen“, machen dies möglich. Die Besonderheit daran: Die Spenden fließen nicht in einen anonymen Topf, sondern werden unter einem eigenen Projektnamen gesammelt, sodass online ständig ablesbar ist, wie viel für die gute Sache bereits zusammengekommen ist. Immer mehr Social Media-Nutzer lassen sich von dieser Idee anstecken und starten gerade in der Vorweihnachtszeit mit Verwandten, Freunden oder auch Kollegen eine solche Aktion.

Mit kleinen Beträgen viel bewegen

Das Online-Programm führt selbsterklärend durch alle Schritte: Zunächst legt man ein eigenes Benutzerkonto an, wählt dann das Thema, den Zeitraum und das Spendenziel für die gewünschte Aktion aus. Dazu wird automatisch auf der Homepage eine eigene Unterseite mit Spendenbarometer eingerichtet. „Menschen möchten heute selbst aktiv werden und persönlich dazu beitragen, dass in einem Katastrophengebiet schnell und wirksam geholfen wird. Die eigene Spendenaktion ist dafür ein ideales Mittel, das schon mit kleinen Beträgen viel bewegen kann“, erläutert Manuela Roßbach, Geschäftsführerin von Aktion Deutschland Hilft. So schnell wird aus der „Geschenke-Not“ ein Gewinn für Menschen in Not.

Quelle: Vor allem Kinder leiden unter Naturkatastrophen besonders stark. Organisationen wie das Bündnis Aktion Deutschland Hilft helfen schnell und unbürokratisch.
Foto: djd/Aktion Deutschland Hilft e.V.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.0/10 (2 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Das besondere Weihnachtsgeschenk: Spenden statt schenken, 7.0 out of 10 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.